Suche

Kellerdecken-Klebemörtel
KMS

  • mineralischer Klebemörtel speziell für Kellerdecken-Platten
  • zum Kleben von EPS- und Mineralwolle-Dämmplatten
  • auch geeignet für das LOBATHERM Wärmedämm-Verbundsystem
  • Druckfestigkeit: ≥ 10 N/mm²
  • Farbton: grau
  • Körnung: 0-1 mm
  • Verbrauch: ca. 1,4 kg/m² pro 1 mm Auftragsdicke


EIGENSCHAFTEN:

  • mineralisch
  • gute Klebkraft
  • witterungs- und UV-beständig

ANWENDUNG:

  • zur Verklebung von Keller- und Akustikdecken-Platten
  • zum Ansetzen von extrudierten PS-Platten für die Perimeterdämmung (Platten zuvor aufrauen)
  • zur Verklebung von Polystyrol- sowie Mineralwolldämmplatten auch im Wärmedämm-Verbundsystem LOBATHERM
  • Nicht zur Verklebung von Mineraldämmplatten geeignet

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • leichte manuelle und maschinelle Verarbeitung
  • fremdüberwacht gem. Zulassung
  • Bindemittel gemäß DIN EN 197
  • chromatarm nach TRGS 613

UNTERGRUND:

Zur Verklebung der Dämmplatten sind alle tragfähigen, staubfreien Untergründe wie Beton, Mauerwerk aller Art, Kalk-Zement- oder Zementputze sowie Kunstharzputze und Anstriche geeignet, soweit die Mindestabrissfestigkeit von 0,08 N/mm2 gegeben ist. Lose Teile, mürbe Putze, Verschmutzungen, Schalölrückstände und schlecht haftende Anstriche sind zu entfernen. Zur Verklebung von Deckenplatten sind glatte Sichtbeton- und zementreiche Flächen sowie stark gesinterte Flächen zur besseren Haftung mechanisch aufzurauen. Zur Beurteilung des Untergrundes beachten Sie bitte die Hinweise der VOB/C, DIN 18350 sowie die DIN V 18550.


    VERARBEITUNG:

    Verarbeitung von Hand oder mit üblichen Putzmaschinen. Bei der Verarbeitung von Hand empfehlen wir das Anmischen mit Rührquirl bis eine geschmeidige pastöse Konsistenz entsteht. Wasserbedarf je 30 kg-Sack ca. 7 l, ggf. etwas Wasser nachdosieren. Verarbeitungszeit bei 20 °C ca. 1 Stunde. Bei höheren Temperaturen innerhalb 30-45 Minuten.


      Verkleben von Keller- und Akustikdecken-Platten:
      Bei Verklebung von Keller- und Akustikdecken-Platten den Kleber vollflächig mit einer Zahntraufel (10x10 mm Zahnung) auf die Rückseite der Deckenplatten auftragen. Dabei nur soviel Platten vorspachteln, wie in der klebeoffenen Zeit (ca. 10 Min.) verarbeitet werden können. Nachfolgend die Deckenplatten auf den mattfeuchten Untergrund andrücken und einschwimmen. Ggf. die Deckenplatten bis zur Durchtrocknung des Klebers abstützen.

        Verkleben von Dämmplatten:
        Klebemörtel umlaufend als Wulst und in Plattenmitte mehrere Mörtelbatzen auf die Dämmplatten auftragen. Soviel Klebemörtel aufgeben, dass nach dem Ansetzen der Platten ca. 60% der Plattenfläche mit Klebemörtel belegt sind. Achtung: Klebemörtel nicht in die Plattenfugen quellen lassen bzw. sofort entfernen.

          Bei planebenen Untergründen kann der Kleber mit Zahntraufel (10x10 mm Zahnung) gleichmäßig auf die Dämmplatten aufgekämmt werden.

          Standzeit je 1 mm Schichtdicke mind. 1 Tag, abhängig von den Erhärtungsbedingungen.

          Der frische Klebemörtel ist vor zu rascher Austrocknung sowie ungünstigen Witterungseinflüssen (Frost, etc.) zu schützen. Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C.

            VERBRAUCH:

            Für eine Fläche von 1 m2 der Schichtdicke 1 mm werden ca. 1,4 kg Trockenmörtel benötigt.


              HINWEIS:

              Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Sackaufdruck.


                Technische Information

                Druckfestigkeit:> 10 N/mm2
                Verarbeitungszeit:ca. 1 Std. (bei 20 °C)
                Wasserbedarf:ca. 7 l je 30 kg
                Ergiebigkeit:ca. 0,7 l/kg
                Verbrauch:ca. 1,4 kg/m2 je mm Schichtdicke
                Körnung:0 - 1 mm
                Verarbeitungstemperatur:+5 °C bis + 30°C
                Farbe:grau
                Lieferform:30-kg-Sack