Suche

Silikonharzputz Kratz
SHK

  • Strukturputz auf Silikonharzbasis für Scheiben- und kratzputzähnliche Strukturen
  • geeignet auch auf LOBATHERM WDVS
  • für außen
  • Schlagregenbeanspruchungsgruppe III gemäß DIN 4108
  • Bindemittelbasis: Silikonharze, Polysiloxane und Acrylat-Copolymere
  • Farbtöne: gemäß quick-mix Farb-Kollektion
  • Körnung: 0-1,5 mm, 0-2 mm, 0-3 mm
  • Verbrauch: ca. 2,3 kg/m² bei 1,5 mm Körnung, ca. 3,0 kg/m² bei 2 mm Körnung, ca. 4,0 kg/m² bei 3 mm Körnung je nach Untergrundstruktur sind höhere Verbrauchswerte möglich.


EIGENSCHAFTEN:

  • gebrauchsfertig
  • leichte Verarbeitung
  • hydrophob (Wasser abweisende Eigenschaften)
  • wetterbeständig
  • geringe Verschmutzungsneigung
  • hoch wasserdampf- und CO2-diffusionsfähig
  • weiß oder farbig lieferbar
  • für LOBATHERM WDVS gilt ein Hellbezugswert ≥ 20
  • SHK ohne algizide/fungizide Ausrüstung / SHK AFA mit algizide/fungizide Ausrüstung für erhöhten Schutz gegen Algen- und Pilzbefall

ANWENDUNG:

  • zur Herstellung ausdrucksvoller Oberflächen mit Kratzputzcharakter
  • als Oberputz auf allen geeigneten tragfähigen und entsprechend vorbehandelten Untergründen
  • auch auf LOBATHERM WDV-Systemen
  • für außen

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • starke Schlagregenbeanspruchung nach DIN 4108
  • Wetterbeständigkeit nach DIN 18363
  • Bindemittel: Silikonharze, Polysiloxane und Acrylat-Copolymere
  • LOBATHERM - Systemprodukt

UNTERGRUND:

Der Untergrund muss gut tragfähig, trocken, frei von Staub sowie Schalölen, Wachsen und anderen Trennmitteln sein. Zur Beurteilung und Vorbereitung des Untergrundes sind die Hinweise der VOB/C DIN 18350 Abs. 3, die Putznorm DIN V 18550, DIN EN 13914 Teil 1 sowie DIN 18558 zu beachten. Der Silikonharzputz SHK ist geeignet für die Beschichtung von LOBATHERM WDVS sowie Grundputzen nach DIN V 18550.

Die z.B. mit dem quick-mix Spachtel- und Klebemörtel SKS leicht einschließlich einer Gewebearmierung hergestellten Dämm-
flächen können direkt, ggf. nach Grundierung mit Acrylat Putz-
Grundierung APGp mit SHK beschichtet werden. Die Spachtel-
oberfläche muss eben und fluchtrecht erstellt und vollständig erhärtet und trocken sein.

Mineralische Untergründe ggf. mit Mineral Putz-Grundierung MPGp oder mit Imprägnier-Emulsion IWA grundieren.


    VERARBEITUNG:

    quick-mix Silikonharzputz ist händisch oder mit üblicher Maschinentechnik verarbeitbar. Gründlich aufrühren und ggf. mit bis zu 1% Wasser auf Verarbeitungskonsistenz verdünnen. Mit Stahltraufel gleichmäßig auf Kornstärke aufziehen und je nach Körnung und gewünschter Struktur mit Stahl-, Kunststofftraufel bzw.
    Plastikreibe strukturieren.

    Der frische Putz ist vor zu rascher Austrocknung (starker Wind oder direkte Sonneneinstrahlung) sowie ungünstigen Witterungseinflüssen (Schlagregen, Frost etc.) zu schützen.


      VERBRAUCH:

      Kratzputzstruktur Korn 1,5 mm
      Kratzputzstruktur Korn 2 mm
      Kratzputzstruktur Korn 3 mm
      ca. 2,3 kg/m2
      ca. 3,0 kg/m2
      ca. 4,0 kg/m2

        Technische Information

        Bindemittelbasis:Silikonharze, Polysiloxane und Acrylat-Copolymere
        Körnung:1,5, 2 und 3 mm
        Spez. Gewicht:ca. 1,8 bis 1,9 kg/l
        Schlagregenbeanspruchungsgruppe:III, starke Schlagregen-

        beanspruchung nach DIN 4108
        Wasseraufnahmekoeffizient:W24 < 0,1 kg/m2h0,5 nach

        DIN EN 1062-3
        Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke:SDH2O < 0,30 m (0,14 – 1,4 m = Klasse II) gem. DIN EN ISO 7783-2
        Farbton:weiß oder farbig gemäß quick-mix Farb-Kollektion
        Verarbeitungstemperatur:> +5 °C (Luft, Material und Untergrund)
        Auftragsdicke:je nach Körnung
        Verbrauch:SHK 1,5 mm ca. 2,3 kg/m2

        SHK 2 mm ca. 3,0 kg/m2

        SHK 3 mm ca. 4,0 kg/m2
        Lagerung:Kühl, frostfrei und sachgerecht
        Lieferform:25-kg-Eimer
        Achtung:für LOBATHERM WDVS gilt ein Hellbezugswert ≥ 20. Geringere Hellbezugswerte werden auf

        Anfrage objektbezogen von

        quick-mix beurteilt.