Suche

Lisenen-Feinputz
LS-FP

  • mineralischer Edelputz zum Modellieren und Feinputzen
  • insbesondere für Lisenen und Putzbänder an Fenster und Türen
  • für außen und innen
  • geeignet auch auf LOBATHERM WDVS
  • Farbton: weiß
  • sehr geschmeidig
  • Putzdicke: ca. 2-3 mm
  • Körnung: 0-0,5 mm
  • Verbrauch: ca. 3 kg/m² pro 2 mm Putzdicke


EIGENSCHAFTEN:

  • mineralisch und diffusionsoffen
  • Wasser abweisend
  • witterungs- und UV-beständig

ANWENDUNG:

  • zum Feinputzen von Lisenen, Putzfaschen und Putzbändern an Fenstern und Türen
  • als Feinputz auch auf Sanierputz einsetzbar
  • auf mineralischen Unterputzen
  • für außen und innen
  • auf LOBATHERM WDVS anwendbar

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • Mörtelgruppe P I gemäß DIN V 18550 bzw. CR CS I

    gem. DIN EN 998-1
  • optimierte Bindemittelkombination aus Weißkalkhydrat und Weißzementzusatz
  • Bindemittel gemäß DIN EN 197 und DIN EN 459
  • Zuschläge gemäß DIN EN 13139
  • güteüberwacht
  • chromatarm

UNTERGRUND:

Der Putzgrund muss tragfähig, trocken, frei von Staub, Ausblühungen und Trennmitteln sein. Zur Beurteilung des Untergrundes sind die VOB/C DIN 18350, Abs. 3 sowie die Putznorm DIN V 18550 zu beachten.

Lisenen- Feinputz LS-FP auf WDVS:
Die mit dem quick-mix Spachtel- und Klebemörtel SKS leicht einschließlich einer Gewebearmierung hergestellten Flächen können im Bereich von Fenstern und Türen oder als schmale Putzbänder direkt mit dem LS-FP beschichtet werden. Die Spachteloberfläche muss eben und fluchtrecht erstellt und vollständig erhärtet sein.





Lisenen-Feinputz LS-FP auf Grundputz:

Die Oberfläche muss eben und fluchtrecht erstellt und zur Aufnahme des Edelputzes gleichmäßig abgetrocknet (weiß-trocken) bzw. mindestens 1 Woche alt sein. Als Grundputz sind der Faser-Leichtputz MFL sowie Putze der Mörtelgruppe P II, z.B. quick-mix faserverstärkte Leichtputze Elanith-FL wa oder LP 18-FL wa, Leichtputz Elanith wa, LP 18 wa oder Kalk-Zementputz MK 3 h, geeignet. Der Putzgrund ist gleichmäßig vorzunässen.

Stark oder ungleichmäßig saugende Untergründe sind mit quick-mix Mineral-Putzgrundierung MPGp vorzubehandeln.


    VERARBEITUNG:

    Sackinhalt mit ca. 7-8 l Wasser anmischen. Rührquirl und Bohrmaschine verwenden. Bis zur Verarbeitung eine Reifezeit von ca. 10 Min. einhalten und erneut kurz aufrühren. Den Lisenen-Feinputz ca. 2-3 mm stark mit einer Traufel aufziehen und zeitgerecht filzen.

    Der frische Putz ist vor zu rascher Austrocknung (starker Wind oder direkte Sonneneinstrahlung) sowie ungünstigen Witterungseinflüssen (Schlagregen, Frost etc.) zu schützen. Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter
    +5 °C. Merkblatt „Verputzen bei hohen und tiefen Temperaturen“, DIN EN 998-1, DIN V 18550, DIN 18350 (VOB Teil C) und die Hinweise auf unserer Homepage beachten.


      VERBRAUCH:

      Der Verbrauch richtet sich nach der Auftragsdicke. Bei 2 mm Auftragsdicke werden ca. 3 kg Trockenmörtel pro m2 Putzfläche benötigt.


        HINWEIS:

        Dieses Produkt enthält Kalk und Zement und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Sackaufdruck.


          Technische Information

          Mörtelgruppe:P I gem. DIN V 18550

          CR CS I gem. DIN EN 998-1
          Körnung:0-0,5 mm
          Farbe:weiß
          Verarbeitungszeit:ca. 1 Std.
          Verarbeitungstemperatur:> +5 °C und < +30 °C, Verarbeitungshinweise beachten
          Auftragsdicke:ca. 2-3 mm
          Wasserbedarf:ca. 7-8 l je 30 kg
          Ergiebigkeit:ca. 10 m2/30 kg bei 2 mm

          ca. 21,5 l je 30 kg
          Verbrauch:ca. 3 kg/m2 bei 2 mm
          Lagerung:trocken und sachgerecht
          Lieferform:30-kg-Sack