Suche

Unterstopfmörtel
US 600

  • schnellerhärtender Unterstopfmörtel für hohe dynamische und statische Belastungen
  • für außen und innen
  • Einbaudicken:
    US 600-1: ≤ 20 mm
    US 600-4: 10-50 mm
    US 600-8: ≥ 30 mm
  • Konsistenz: erdfeucht bis schwach plastisch
  • Druckfestigkeit:
    ≥ 20 N/mm² (24 h)
    ≥ 55 N/mm² (28 d)
  • Quellmaß: ≥ 0,1%
  • Körnung: 0-1 mm, 0-4 mm, 0-8 mm
  • Verbrauch: ca. 19 kg/m² pro 10 mm Schichtdicke


EIGENSCHAFTEN:

  • schnell erhärtend (hohe Frühfestigkeit)
  • schrumpfungsfrei
  • gut zu verdichten
  • frost- und tausalzbeständig
  • gute Haftung an Beton und Stahl

ANWENDUNG:

  • für außen und innen
  • wird dort angewendet wo schrumpffreier Mörtel/Beton mit hoher Festigkeit gefordert ist, der nicht gegossen sondern nur unterstopft werden kann
  • z. B. beim Unterstopfen von Pumpen, Pressen, Drehbänken, Präzisionsmaschinen und zur Abfangung von Brandwänden, hierfür auch als Mauermörtel geeignet
  • für hohe dynamische und statische Belastungen geeignet
  • bis 20 mm: US 600-1: Körnung 1 mm
  • 10 bis 50 mm: US 600-4: Körnung 4 mm
  • ab 30 mm: US 600-8: Körnung 8 mm
  • wird je nach Körnung für folgende Unterstopfhöhen bzw. Unterstopfbreiten eingesetzt:


Zement sowie zementgebundene Baustoffe können unter bestimmten Voraussetzungen im Bereich der Einbindung einen lösenden Angriff auf Nichteisenmetalle wie z. B. Aluminium, Kupfer oder Zink bewirken.
Weiterhin sind die Richtlinien der Bauteilhersteller zu berücksichtigen.

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • Bindemittel gem. DIN EN 197 und bauaufsichtlich zugelassene Zusatzmittel
  • Zuschläge gem. DIN EN 13139
  • chloridfrei
  • güteüberwacht
  • chromatarm

UNTERGRUND:

Den Untergrund säubern, lose Teile, Staub, Zementschlämme, Öl und Fett entfernen, anschließend gründlich vornässen, dabei jedoch Pfützenbildung vermeiden.


    VERARBEITUNG:

    US 600 als komplettes Gebinde mit ca. 3,5 / 2,75 / 2,75 Liter sauberem Wasser (je nach Körnung siehe Technische Daten) im Zwangsmischer mind. 3 Minuten anmischen. Beim Anmischen nicht mit Wasser überdosieren. Der Mörtel muss hohlraumfrei eingebracht werden.

    Der eingebrachte Mörtel ist gemäß DIN 1045 nachzubehandeln, z. B. Schutz vor zu schneller Austrocknung durch Abdecken mit einer Folie. Unterschiedliche Temperaturen beeinflussen den Erstarrungs- und Erhärtungsverlauf. Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C ausführen.


      HINWEIS:

      Die technischen Daten beziehen sich auf 20 °C/65% relative Luftfeuchtigkeit.

      Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Sackaufdruck.


        Technische Information

        Druckfestigkeit:nach 24 Stunden ≥ 20 N/mm2
        nach 28 Tagen ≥ 55 N/mm2
        Quellmaß:≥ 0,1%
        Körnung:US 600-1: Körnung 0 - 1 mm
        US 600-4: Körnung 0 - 4 mm
        US 600-8: Körnung 0 - 8 mm
        Verarbeitungstemperatur:+5 °C bis +30 °C
        Konsistenz:erdfeucht bis schwach plastisch
        Wasserbedarf:US 600-1: ca. 3,5 l je 25 kg
        US 600-4: ca. 2,75 l je 25 kg
        US 600-8: ca. 2,75 l je 25 kg
        Ergiebigkeit:ca. 13 l je 25 kg
        Verbrauch:ca. 19 kg/m2/cm Auftragsdicke
        Lagerung:trocken
        Lieferform:25-kg-Sack