Suche

Bohrloch-Schlämme
BLS

  • mineralische Bohrloch-Schlämme
  • zur Verfüllung von Hohlräumen und Bohrlöchern bei nachträglicher Kellerinnenabdichtung
  • für außen und innen
  • Konsistenz: fließfähig
  • Durchhärtung: ca. 2 Tage
  • Verarbeitungszeit: ca. 45 Minuten
  • Verbrauch: ca. 1,6 kg je Liter Hohlraum


EIGENSCHAFTEN:

  • mineralisch
  • schwindfrei
  • gute Fließfähigkeit
  • hohe Durchlässigkeit für nachträglich eingebrachte Injektionsflüssigkeiten
  • beständig gegen wasserlösliche Sulfate
  • leicht nachbohrbar
  • diffusionsfähig

ANWENDUNG:

  • zur Verfüllung von Hohlräumen und Bohrlöchern bei nachträglicher Kellerinnenabdichtung durch chemische Horizontalsperren
  • für Außen- und Innenmauerwerk
  • nicht für Rissverpressung

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • Verfüllmörtel eines langjährig bewährten Anwendungssystems
  • regelmäßige Eigenüberwachung
  • chromatarm
  • enthält Normzemente, mineralische Zuschläge, Quellmittel und Kunststoffdispersionspulver

VERARBEITUNG:

Die Bohrloch-Schlämme BLS in einem sauberen Anrührgefäß unter kräftigem Umrühren in klares Wasser langsam einstreuen bis eine homogene, klumpenfreie und fließfähige Masse entsteht. Empfohlenes Mischungsverhältnis: 25 kg Bohrlochmörtel: 6 l Wasser. Innerhalb 45 Minuten mit einem Trichter in die vorhandenen Bohrlöcher einfüllen. Nachbohrungen nach frühestens 1 bis 2 Tagen vornehmen. Injektage mit Bohrloch-Verkieselung BLV (bei Mauerwerk mit einem Durchfeuchtungsgrad bis 50 %) bzw. Bohrloch-Microemulsion BLM (bei Mauerwerk mit hohem Durchfeuchtungsgrad > 50 %). Nach restlosem Versickern der Injektionsflüssigkeiten Bohrloch-Schlämme mit Wasser zu einer pastösen Masse anmischen. Empfohlenes Mischungsverhältnis: 25 kg Bohrloch-Schlämme : 5 l Wasser. Danach die Bohrlöcher mit der angemischten Masse verfüllen und wandbündig verspachteln. Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit klarem Wasser reinigen.

Es ist die DIN 1053 für Mauerwerksausführung zu beachten.


    VERBRAUCH:

    ca.1,6 kg je Liter Hohlraum


      HINWEIS:

      Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Sackaufdruck.


        Technische Information

        Verarbeitungstemperatur:+5 °C bis +35 °C
        Verarbeitungszeitca. 45 Minuten1)
        Durchhärtung ca. 1 - 2 Tage1)
        Wasserbedarf6 l/25 kg Verfüllung Hohlräume

        5 l/25 kg Verfüllung Bohrlöcher
        Verbrauch:ca.1,6 kg je Liter Hohlraum
        Lagerung:trocken und sachgerecht
        Lieferform:Lieferform 25-kg-Papiersack

        1) Bei +20 °C und 60% relativer Luftfeuchte