Suche

Bohrloch-Microemulsion
BLM

  • lösemittelfreies, hydrophobierendes Silikon-Konzentrat
  • für das nachträgliche Anlegen einer Horizontalabdichtung
  • bei Mauerwerk mit einem hohen Durchfeuchtungsgrad von
  • 50%
  • kapillarverdichtend
  • Verbrauch: ca. 0,5 ltr. je lfd. Meter Mauerwerk


EIGENSCHAFTEN:

  • hydrophobierende Horizontalsperre gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit

ANWENDUNG:

  • zum Anlegen von Horizontalsperren durch drucklose Injektionen im Bohrlochverfahren und Druckinjektionen im Niederdruckverfahren (< 10 bar)
  • auch bei Mauerwerk mit hohem Durchfeuchtungsgrad (> 50 %)

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • lösemittelfrei

UNTERGRUND:

Die Untergründe müssen fest, tragfähig, frei von Frost und Hohlräumen sein.


    VERARBEITUNG:

    Bohrlochinjektion:
    Bohrlöcher von Staub befreien und Mauerwerk auf Hohlräume untersuchen. Sind Hohlräume vorhanden, sind diese mit quick-mix Bohrloch-Schlämme BLS zuvor zu füllen (siehe Datenblatt). Nach min. 1 Tag sind die Bohrlöcher wieder aufzubohren.

    Bei hoher Durchfeuchtung die Bohrloch-Microemulsion im Verhältnis 1:10, bei geringer Durchfeuchtung bis 1:14 mit Wasser verdünnen und die Bohrlöcher füllen. Vor dem Austrocknen der Bohrloch-Microemulsion die Bohrlöcher nachfüllen. Bei druckloser Injektion min. 8 Stunden Tränkung vornehmen oder min. dreimal die Kartusche befüllen.

    Alternativ kann die Bohrloch-Microemulsion auch im Niederdruckverfahren (bis max. 10 bar) injiziert werden.

    Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

    Als Richtlinie DIN 1053 für Mauerwerksausführung sowie WTA-Merkblatt 4-4-04/D „Mauerwerksinjektion gegen kapillare Feuchtigkeit“ beachten.

    Nur soviel Bohrloch-Microemulsion mit Wasser anmischen, wie an einem Tag verarbeitet wird. Materialverbrauch dokumentieren.


      VERBRAUCH:

      ca. 0,5 l/lfdm. Anhaltswert für 30 cm KS-Mauerwerk.


        HINWEIS:

        Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Hinweise auf der Flasche.


          Technische Information

          Verarbeitungstemperatur:+5 °C bis +30 °C
          Verbrauch:Anhaltswert für KS-Mauerwerk 30 cm im Bohrlochverfahren ca. 0,5 l/lfdm

          Der Verbrauch hängt von der Saugfähigkeit des Mauerwerks ab.
          Lagerung:Trocken, frostfrei und sachgerecht
          Lieferform:1-l-Flasche