Estrichbeton - EB

Estrichbeton
EB

  • universell einsetzbarer Trockenmörtel für Beton- und Estricharbeiten
  • zur Herstellung von feingliedrigen Betonbauteilen und Fundamenten
  • zur Herstellung von Estrichkonstruktionen gemäß DIN 18560
  • sehr emissionsarm EC 1PLUS
  • universell einsetzbar
  • Körnung: 0 – 8 mm
  • Verbrauch: ca. 20 kg/m² pro 10 mm Schichtdicke
  • EC 1plus

  • Produktmerkmale
  • Verarbeitung
  • Downloads

Anwendungen

  • zur Herstellung von feingliedrigen Betonbauteilen und Fundamenten
  • zur Herstellung von Estrichkonstruktionen gemäß DIN 18560
  • für feingliedrige Betonteile, Platten, Zaunpfähle, Tür- und Fensterstürze usw.
  • als Fußboden in Kellern, Garagen, Werkstätten usw.
  • für außen und innen

Eigenschaften

  • sehr emissionsarm EC 1PLUS
  • universell einsetzbar
  • witterungsbeständig
  • frostsicher nach Erhärtung
  • leicht anzumischen
  • leichte Verarbeitung

Zusammensetzung

  • hochwertige Bindemittel gemäß DIN EN 197-1
  • mineralische Zuschlagstoffe in günstiger Zusammensetzung
  • vergütet
  • chromatarm
  • güteüberwacht

Lieferform

  • 10 kg/Beutel
  • 25 kg/Sack

Untergrund

Beschaffenheit / Prüfungen

  • Der Untergrund muss tragfähig, sauber, und frei von Verunreinigungen und Trennschichten aller Art (z. B. Farbanstriche, Schalöle) sein.

Vorbehandlung

  • Untergrund gründlich vornässen, jedoch Pfützenbildung vermeiden.

Verarbeitung

Temperatur

  • Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5°C.

Anmischen / Zubereiten / Aufbereiten

  • Sackinhalt mit geeignetem Rührgerät oder per Hand mit sauberem Wasser homogen, knollenfrei und verarbeitungsgerecht anmischen.
  • Konsistenz: erdfeucht bis schwach plastisch.
  • Bei Verwendung als Heizestrich ist das Produkt mit quick-mix Elastic Emulson EMU im Verhältnis 1 Teil EMU : 1 Teil Wasser zu vergüten.

Auftragen / Verarbeiten

  • Beton sofort nach dem Anmischen verarbeiten. Zur Verbesserung der Homogenität des Betons intensiv verdichten, z. B. durch stochern oder klopfen der Schalung.
  • Bei Verarbeitung als schwimmenden Estrich beträgt die Mindestauftragsstärke 3,5 cm.

Trocknung / Erhärtung

  • Erstellte Betonbauteile oder -Flächen sind mindestens 7 Tage feucht zu halten und vor rascher Austrocknung und ungünstigen Witterungseinflüssen wie z. B. Frost, Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung sowie vor direkter Schlagregeneinwirkung zu schützen.