Suche

Verputzen von Mauerwerk

Eine Fassade ist noch viel mehr als die „Visitenkarte“ eines Hauses. Sie erfüllt neben optischen Aspekten wesentliche Aufgaben in Bezug auf Raumklima und Beständigkeit eines Gebäudes. Um eine perfekte Fassade zu erstellen, bietet quick-mix für jeden Anwendungsfall die optimale Lösung. Ob im Neubau oder bei der Sanierung: In der quick-mix Produktpalette finden Sie auch für besondere Ansprüche oder Problemfälle das richtige Produkt.

Mineralische Grund- und Leichtputze

Jederzeit ein guter Grund

Der Grundputz übernimmt eine tragende Rolle. Er muss den Untergrund vor Witterungseinflüssen schützen und die Aufnahme von Oberputzen oder Farbanstrichen ermöglichen. Die Anforderungen sind sehr unterschiedlich und in der letzten Zeit stetig gestiegen. Auch haben sich die Untergründe weiterentwickelt. Im Rahmen der Energieeinsparverordnung gewinnen vor allem leichte, hochwärmedämmende Wandbaustoffe immer mehr an Bedeutung.

PDF herunterladen

Leichtputze

Ein hohes Maß an Sicherheit

Hochwärmedämmendes Mauerwerk wie Leichtziegel, Porenbeton oder Leichtbetonsteine erfordert den Einsatz von Leichtputzen. Geringe Rohdichten, günstige Schwindwerte und begrenzte Festigkeiten zeichnen diese Leichtputze aus und sie bieten im Vergleich zu Normalputzen ein höheres Maß an Sicherheit. Ob rein mineralisch oder mit organischen Leichtzuschlägen: quick-mix hat den idealen Leichtputz für Ihren Anwendungsfall.

PDF herunterladen

Produktauswahl - Leichtputze

Sockelputze

Besonders stark gegen Feuchtigkeit und mechanische Beanspruchung

quick-mix Zement- bzw. Sockelputze werden in spritzwassergefährdeten sowie stark beanspruchten Bereichen verwendet. Sie sind durch ihre abgestimmten Eigenschaften ausreichend fest, wasserabweisend und widerstandsfähig gegen Feuchte und Frost an verschiedenen Einsatzorten außen und innen.

Produktauswahl - Sockelputze

Systemtabelle

Außenputz-Systeme

quick-mix bietet optimal auf den Untergrund abgestimmte Putzsysteme. Von entsprechenden Grundierungen über Unterputze und Oberputze bis hin zum Anstrich: Sie erhalten alle Systemkomponenten aus einer Hand und sichern sich somit einen optimalen und zuverlässigen Systemaufbau.

PDF herunterladen

Anforderungen an den Putzgrund

Gute Vorbereitung zahlt sich aus

Neben der richtigen Wahl des Unterputzes spielt bereits die fachgerechte Erstellung des Mauerwerks eine wichtige Rolle.

  • Mauerwerk ist grundsätzlich nach DIN EN 1996 (Eurocode 6) und den Nationalen Anhängen (NA) oder nach DIN 1053 zu errichten.
  • Es muss grundsätzlich im Verband gemauert werden, d. h. die Stoßfugen übereinanderliegender Schichten müssen um das Überbindemaß ≥ 0,4 h ≥ 4,5 cm versetzt sein.
  • Bei Stoßfugenbreiten > 5 mm müssen die Fugen beim Mauern beidseitig an der Wandoberfläche mit Mörtel verschlossen werden. Mauersteine wie auch die gemauerte Wand sind vor Nässe und Verschmutzung zu schützen, da durchfeuchtetes Mauerwerk sich negativ auf das Schwindverhalten wie auch auf die Festigkeitsentwicklung der Putze auswirkt.
  • Durchfeuchtetes Mauerwerk ist als Putzgrund nicht geeignet und muss vor dem Verputzen ausreichend lange austrocknen.

Grundierungsempfehlungen

Auf den Grund kommt es an

Jedes Putzsystem bzw. jede Beschichtung ist nur so gut wie Ihr Untergrund. Daher ist die Untergrundprüfung und -vorbehandlung das oberste Gebot. Grundierungen helfen, einen sachgerechten und funktionstüchtigen Konstruktionsaufbau sicher zu stellen. In unserer Systemtabelle finden Sie schnell und einfach die beste Grundierungs- und Beschichtungsempfehlung für verschiedenste Untergründe.

PDF herunterladen

Produktauswahl - Grundierungen

Referenz

Gut in Form - Runde Wände mit ausgefallener Putzstruktur für die Kirche in Michelfeld

Die kleine Kirche im schwäbischen Michelfeld ist ein echter Blickfang geworden. Runde Formen innen und außen bestimmen das Bild. Zudem werden die Außenwände durch einen Kammputz deutlich strukturiert. Für das Gelingen der Rundungen und Strukturen waren eine fachgerechte Planung sowie die richtige Putzauswahl entscheidende Faktoren.

mehr