Suche

Fassaden verputzen/verblenden

Mit welchen quick-mix Produkten Sie rund um das Verblenden, Verputzen und Restaurieren von Fassaden richtig liegen, können Sie in unseren Systemtabellen nachlesen. Ob Neubau, Sanierung, Idealvoraussetzung oder Problembereich: Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen zu den unterschiedlichsten Anwendungsfällen. 

Algen und Pilze an der Fassade

Bis weit in die 1990er Jahre war es übliche Praxis, dass man Fassadenfarben und pastöse Fassadenputze optional mit einem algiziden und fungiziden Zusatz ausgestattet hat. Dies musste dann bei der Bestellung angegeben werden und der Zusatz wurde der Produktionscharge zugegeben. Mitte der 1990er Jahre tauchte dann die erste Gewährleistung über fünf Jahre gegen Algen und Pilze auf. Und wieder einige Jahre später war es sogar Branchenstandard, dass alle im Eimer gelieferten Fassadenbeschichtungen bereits werkseitig neben der Topfkonservierung auch eine Filmkonservierung (biozider Filmschutz) besaßen. Dies war dann auch der Zeitpunkt, ab dem zwischen Qualitäten für den Innen- und Außenbereich unterschieden werden musste. Die ökologische Formulierung der Putze und Farben klaffte immer weiter auseinander. Während man bei Innenputzen und -farben zunehmend auf lösemittel- und emissionsfreie Formulierungen setzte und das Thema Wohngesundheit und nachhaltige Innenraumgestaltung in immer neue Dimensionen vorstieß, stieg die zusätzliche Ausrüstung bei Fassadenputzen und -farben. Dies hat natürlich Ursachen, auf die nachfolgend noch eingegangen wird. Denn die Erwartung an eine moderne Fassadenbeschichtung besteht heute eben nicht mehr nur darin, dass das Bauwerk vor Witterungseinflüssen geschützt wird. Fassadenputze und -farben müssen heute eine Vielzahl von Anforderungen erfüllen, die sich nicht immer vereinbaren lassen. Deshalb müssen bei der Planung und Ausführung von Fassadenbeschichtungen nicht selten Kompromisse zwischen den technischen, ökonomischen und ökologischen Anforderungen gefunden werden. Eine schwierige Aufgabe, die durch das Thema Algen und Pilze auf Fassaden an Komplexität zunimmt.

Verputzen von Mauerwerk

Eine Fassade ist noch viel mehr als die „Visitenkarte“ eines Hauses. Sie erfüllt neben optischen Aspekten wesentliche Aufgaben in Bezug auf Raumklima und Beständigkeit eines Gebäudes. Um eine perfekte Fassade zu erstellen, bietet quick-mix für jeden Anwendungsfall die optimale Lösung. Ob im Neubau oder bei der Sanierung: In der quick-mix Produktpalette finden Sie auch für besondere Ansprüche oder Problemfälle das richtige Produkt.

Sanierung alter Putzfassaden

Individuelle Lösungen

Schadensfälle, insbesondere bei alten Gebäuden, sind sehr vielfältig und unterschiedlich. Deshalb erfordert die dauerhafte Behebung eines jeden Schadensfalls einen individuellen Sanierungsansatz. Ob Risse, Hohlstellen, Feuchtigkeit, Salze oder optische Beeinträchtigungen: Die breite Auswahl an quick-mix Sanierungssystemen bietet nachhaltige Lösungen.

Sanierung von feuchtem, salzbelastetem Mauerwerk

Zur Sanierung von feuchtem und salzbelastetem Mauerwerk im Innen- und Außenbereich bedarf es der Erstellung eines Sanierkonzeptes zur Verhinderung eines weiteren unkontrollierten Wasser- oder Feuchtezutritts und der Anwendung eines speziellen Sanierputz-Systems gem. WTA-Merkblatt 2-9-04.

Fassaden mit Edelputzen gestalten

Mineralische Edelputze haben sich seit ihrer Erfindung vor über hundert Jahren als zuverlässige Oberputze erwiesen und wurden durch innovative Trockenmörtel-Technologie von quick-mix ständig weiterentwickelt. Ein Ergebnis der Forschungsarbeit: quick-mix Edelputze werden aus natürlichen, mineralischen Rohstoffen hergestellt und sind somit besonders umweltfreundlich.

Fassaden mit Farben gestalten

Mit dem quick-mix Farb- und Anstrichsystem erzielen Sie erstklassige Ergebnisse – auf nahezu allen Untergründen, in fast allen Verarbeitungssituationen, für innen und für außen. Neben den klassischen Technologien Silikat, Siloxan, Silikonharz und Acrylat enthält das Sortiment auch Hybridfarben und die spezielle HYDROCON® Fassadenfarbe. Echte Spezialisten, die zu besonders widerstandsfähigen Oberflächen beitragen.

Außenputze - Grundlagen und Planung

Neben der Optik und Gestaltung als wichtigem Erscheinungsbild übernimmt die Fassade auch funktionale Aufgaben des Schall-, Brand-, Feuchte- und Wärmeschutzes. Allerdings wird in dem Zusammenhang dann häufiger der technische Begriff „Außenwand“ oder auch „Gebäudehülle“ verwendet. Er bezeichnet das funktionale Bauteil, das die Gebäudekonstruktion vor Witterungs- und anderen äußeren Einflüssen schützt. Diese können sehr komplex sein und stellen heutige Fassaden vor große Herausforderungen. Neben ästhetischen und qualitativen Ansprüchen sind ökologische und ökonomische Anforderungen zu erfüllen und Aspekte der Nachhaltigkeit und Langlebigkeit zu beachten. Am Design, an der bauphysikalischen Qualität sowie der Wirtschaftlichkeit einer Gebäudehülle müssen sich Architekten, Fachhandwerker und Baustoffhersteller gleichermaßen messen lassen. Die Voraussetzungen hierfür lassen sich auf eine einfache Formel bringen: sorgfältige Planung, fachgerechte Verarbeitung und hochwertige Produkte.